Bäder in Köln-Mülheim
Seite 4 von 5
09.09.2016
Viele Bade-Tote
BRD - Seit Jahresbeginn sind in Deutschland mindestens 425 Menschen ertrunken, 46 mehr als im vergleichbaren Zeitraum 2015. Das ist die höchste Zahl an Badetoten in diesem Zeitraum seit acht Jahren.

Das teilte die DLRG mit. Unfälle passierten meist in unbewachten Binnengewässern. Hier ertranken 349 Menschen. Demgegenüber sind die Küsten von Nord- und Ostsee den Lebensrettern zufolge relativ sicher.

Viele Badestellen werden von ausgebildeten Rettungsschwimmern bewacht. Im Meer starben bis Ende August 17 Menschen. Eine besondere Risikogruppe sind Flüchtlinge: 2016 ertranken 56 Asylsuchende. (KStA)
Kommentar von Baywatch am 09.09.2016

Ich bin dagegen, Flüchtlinge in der Badetotenstatistik gesondert auszuweisen. Die AfD könnte es so auslegen, als könnten Flüchtlinge irgendetwas schlechter als Einheimische oder seien besonders unvorsichtig. Bei der Ursachenforschung leuchtet aber der "fremdenfeindliche Badesee" als Argument auch nicht ein ..

Seite 4 von 5